Greetings. Ich bin mir sicher, dass es hier ein paar Interessierte gibt, deswegen öffne ich mal diesen Thread. Private Eye ist relativ ähnlich zu Cthulhu, hat aber weniger Eigenschaften und weniger Talente. Eigenschaften geben ab einem bestimmten Wert Boni auf die zugeordneten Fähigkeiten oder Mali wenn die Eigenschaft zu gering ist. Jedes Talent ist fix einer Eigenschaft zugeordnet. Bei neuen Talenten, die frei hinzugefügt werden können, muss der SL zusammen mit der Gruppe entscheiden, welche Eigenschaft am Besten dazu passt und auch den Grundwert festlegen. Die Talentpunkte setzen sich zusammen aus: Grundwert (fix) + Eigenschaftsbonus (variabel, siehe oben) + investierte Punkte (wenn sich der Charakter mit dieser Fertigkeit auseinandergesetzt hat, sonst 0). Gewürfelt wird mit einem W100. Ziel ist es, den Fertigkeitswert zu unterbieten (ähnlich wie in Cthulhu). Allerdings gibt es hier weder Bonus noch Strafwürfel, sondern der Fertigkeitswert wird verändert. Leichtere Proben werden gegen Fertigkeitswert + Modifikator gewürfelt, schwerere Proben entsprechend gegen Fertigkeitswert - Modifikator . Maximum für Eigenschafts- und Fertigkeitswerte ist 97, wobei bei den Talenten stehts der Eigenschaftsbonus (wenn vorhanden) eingerechnet wird. AUSNAHME hiervon bildet die Trefferwahrscheinlichkeit (TW), die bei den 3 Waffenfertigkeiten (Faustkampf, Nahkampfwaffen und Schusswaffen) zum tragen kommt. Die TW wird aufgeteilt in Angriffswert (AT) und Verteidigungswert (VT). Da AT und VT jeweils auch 97 erreichen können, kann die TW bis zu 194 Punkte erreichen. Waffen machen auch fixen Schaden: Faustkampf und Stumpfe Waffen: 1W10 / 2, Scharfe Waffen sowie Schusswaffen 1W10. Es gibt keine Boni für Statur, es gibt auch keine Bewegungsweite. Der Charakterbogen selbst ist hier einsehbar:  https://www.redaktion-phantastik.de/downloads/charakterblaetter-RW5.pdf Grüße, TheMarkus1204